Baden und Tauchen


Um in Kroatien Tauchen zu dürfen benötigen Sie das Zertifikat des kroatischen Tauchverbandes. Das Zertifikat wird für ein Jahr ausgestellt auf der Grundlage der Berechtigung, die man in der Tauchschule erhält. Tauchen darf man in den mit Flagge und Boje gekennzeichneten Bereichen.  Die maximale Tiefe auf welche man mit der Flasche gehen kann ist 40 m. Für das Tauchen in Kroatien sind die Sommermonate als auch der Herbst empfohlen. In Kroatien gibt es rund 85 Tauchpunkte, die registriert und beschrieben sind. Das Verbot gilt nur für Naturparks und das Militärgelände. Die Temperatur des Meerwassers liegt im Sommer zwischen  22-27 ° C,  im Winter erreicht die Temperatur 13 ° C.  Im Sommer ist zum Tauchen nur ein nasser oder halbtrockener Neoprenanzug ausreichend.

Die sehenswerten Orte:
Istrien - Wrack der Seefähre Baron Gautsch
Wrack aus dem 1914, Länge 85 m, Tiefe: 28 - 42 Meter, 8 NM
von Rovinj,
Norddalmatien - Katedrála --
Unterwasser-Höhlen in der Bucht Sirok
Premuda Insel
Ort am Rande der Bucht, Tiefe: 5-40 m
Kvarner - Wrack des Schiffes Peltastis
Insel Krk, Wrack aus dem Jahr 1968, Tiefe: 7-32 m
Mittel-Dalmatien: Unterwasser-Wand bei der Insel Stambedar, Paklenjaci
Insel Hvar - Tiefe: 5-45 m
Süd-Dalmatien: Wrack des Handellsschiffes Taranto
Dubrovnik: Wrack aus dem Jahr 1943, Tiefe: 23-55 m

Zonen unter Aufsicht des Kulturministeriums 

Wichtige Telefonnummern:
Marine Schlepp -und Notfall-Service: 9155,
VHF Kanäle: 10, 16, 74